Besuch im Reptilium Landau

Der wilde Süden: Im Reptilien-Refugium

Der größte Reptilienzoo Deutschlands steht in Landau. Auf 3400 Quadratmetern hat Uwe Wünstel hier für 1100 Tiere aus 125 Arten ein Reptilien-Refugium geschaffen. Es wird gezüchtet, aber vor allem auch aufgenommen. Beschlagnahmte Tiere von Flughäfen, aus aufgelösten Haushalten oder einfach von der Straße: Sie alle finden zumindest ein Zwischen-zu-Hause im Reptilium. Und das in allen Altersstufen. 

 

Die Besucher gelangen hier auf nur wenigen Metern von der Wüste bis in den Regenwald. Sogar ein Nachthaus gibt es, mit spezieller Beleuchtung, in der nachtaktive Tiere nun zu den Öffnungszeiten herumkrabbeln. 

Wo möglich werden die Tiere nach Regionen gehalten, also verschiedenen Arten in einem großen Terrarium. 

Hier kann man auf Aligatoren, Tigerpythons und Äskulapnattern treffen, auf diverse Spinnentiere, Skorpione, auf seltene Nashornleguane und  Spaltenschildkröten.

Mit manchen Zeitgenossen kann man auch auf Tuchfühlung gehen.

 

Das Reptilium bietet seinen Besuchern einiges. Es gibt spezielle Veranstaltungen für Kinder, Tierpflegertage und Zoonächte. Und beim Füttern kann man auch dabei sein...So wie ich.

 

 

Abendbrotzeit

 

 

Abendbrotzeit (einmal monatlich) im Reptilium ist nichts für Zartbesaitete. Ich lerne aber schnell, dass Kinder irgendwie härter drauf sind als ich. Sie schauen interessiert zu, wie das Abendessen der Schlangen hereingebracht wird. Es handelt sich hierbei um Kaninchen, Küken und Ratten. Sie alle lebten vor einer halben Stunde noch und werden noch körperwarm den Tieren mit Hilfe von Greifstangen gereicht. Blitzschnell schlingen sie sich um ihre Beute und drücken zu. Es sind immerhin Würgeschlangen. 

Die Schnelligkeit der sonst träge wirkenden Reptilien ist beeindruckend.

 

Wenn man die Schlangenfütterung überstanden hat, kann man sich auch selbst stärken. Im Reptilium ist für Snacks und Getränke gesorgt. Und übrigens: wer nach all dem Reden über's Essen auch selbst einmal exotisch kochen möchte, kann auch das im Reptilium lernen. Uwe Wünstel bietet Exotische Gourmet-Kochkurse an. Warum nicht mal Pasta mit Mehlwürmern testen...

 

  

Mehr Infos zum Zoo: www.reptilium.de

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.